Festbier statt Bock – schmeckt auch Frauen

dsc00808Rinteln (dil). Bockbieranstich war gestern – Oktoberfest ist am 27. Oktober. Der Rintelnner Carnevals-Verein (RCV) bricht angesichts sinkender Nachfrage mit seiner bisherigen Tradition und setzt auf gemeinsames Feiern mit Frauen. Immerhin sind im Brückentorsaal 400 Plätze an Biertischgarnituren zu füllen. Festbier mit 5,3 Prozent Alkohol wird aus den Hähnen fließen. RCV-Mitglied Verena Stahlhut bei der Kostprobe: „Das schmeckt auch Frauen.“

Unter Führung des RCV-Vorsitzenden Franz-Josef Stöckl waren der noch amtierende RCV-Fürst Ulrich Damrose, männliche und weibliche RCV-Mitglieder sowie Vertreter der Oktoberfest-Unterstützer Sparkasse Schaumburg und Schaumburger Zeitung zur Verkostung gekommen. Brauerei-Chef Friedrich-Wilhelm Lambrecht erklärte, dass mit diesem Festbier das Gebräu „bayerischer Brauart norddeutsch verbessert“ worden sei. Ausgeschenkt werde es in 0,4-Liter-Gläsern und Maßkrügen zu einem Liter.

Hochprozentiges soll beim Oktoberfest im Brückentorsaal tabu sein, Bierseligkeit der einzige Rausch werden – auch um eventuelle Aggressivität zu vermeiden.

Der Vorverkauf bei Photo Struck am Marktplatz ist angelaufen. Karten kosten zwölf Euro, an der Abendkasse 15 Euro (jeweils ohne Tischreservierung). Es spielen die Original Steigerwalder, in Rinteln schon von Bockbieranstichen gut bekannt.

Quelle: Schaumburger Zeitung – Artikel vom 16.08.2012 – 00.00 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.